€ 17.90
Prodotto non disponibile
Spedizione a 1€Spedizione con Corriere a 1€sopra i 25 euro!Scopri come
Punti di ritiroScegli il punto di consegnae ritira quando vuoiScopri come
Tirol - Notizen einer Reise durch die Landeseinheit

Tirol - Notizen einer Reise durch die Landeseinheit

Mit einem Plädoyer für Tirol v. Wendelin Weingartner

di Peterlini Hans K.


Prodotto non disponibile
  • Editore: Haymon Verlag
  • Edizione: 2008. 200 S. 21 cm
  • ISBN: 3852185750
  • Ean: 9783852185750

Questo articolo è acquistabile
con il Bonus Cultura "18app"

15Bis Borghetto, dem kleinen Etschhafen südlich von Ala, reichte einst das Land Tirol - von dort aus begibt sich Hans Karl Peterlini auf eine politisch-literarische Erkundungsreise durch das Land im Gebirge, das meist Land im Gewirre war: von Borghetto bis Kufstein und zurück, zu Stätten Tiroler Vergangenheit und Gegenwart. Es ist eine Reise durch Zeit, Raum und Kulturen, durch ein Land, in dem Sprachen und Missverständnisse fließen.Die Frage, die Peterlini dabei begleitet: Ist ein gemeinsames Tirol nur Vergangenheit oder hat die Idee der Landeseinheit noch Zukunft? Die Antwort darauf geben die Menschen und Orte, die früher Tirol waren und jetzt so etwas wie Tirol sein könnten. Aber nicht nur von den Helden erzählt Peterlini, sondern auch von den Verlierern und Verirrten, nicht nur von den Abwehrschlachten, sondern auch vom Brückenschlagen und der Offenheit für das Fremde.So ist Peterlinis Erkundungsreise zugleich eine kritische Liebeserklärung an ein Tirol, dessen Identität absei15ts von Einheits- und Reinheitsräuschen gerade in seiner Vielfalt und Spannbreite liegt als eine Mischung aus Süd und Nord und einer Prise Ost.01Hans Karl Peterlini, geboren 1961 in Bozen/Südtirol. Kulturwissenschaftler, Journalist und Autor zahlreicher Bücher und Essays zur Südtiroler Zeitgeschichte und Gegenwart. Bei Haymon u.a.: Tirol. Notizen einer Reise durch die Landeseinheit (2008), Südtirol in Geschichte und Gegenwart (zus. mit Michael Forcher, 2010) und Bauernleben in Südtirol. 12 Porträts (zus. mit Astrid Kofler, 2011).